Glass Dome

Fantasy | Anime/Manga | FSK16

Hier findet ihr unsere Partnerforen!
Antworten
Benutzeravatar
Der Schöpfer
Spielleiter
Beiträge: 164
Registriert: So 11. Feb 2018, 14:54

Glass Dome

#1

Beitrag von Der Schöpfer »

Bild
Einmal drinnen, so sagt man, ist es fast unmöglich wieder zu entkommen.
Anime-Fantasy RPG - 16+ Jhr - Regeln - Min. 150 Wörter - 100+ Orte + Szenen

Eine Insel für Strafgefangene Jugendliche, abgetrennt von der Welt, irgendwo im Meer. Eine Kuppel aus Glas, die sie vollständig einhüllt. Kein Entkommen. Ihr Name: Glass Dome.
Die Menschen außerhalb wissen, was auf der Insel läuft. Dort sind Jugendliche und junge Erwachsene, ab 12 Jahren Jahren, die schwere Straftaten begangen haben. Sie gehen dort zur Schule, lernen, arbeiten, um sich Essen und Kleidung zu verdienen. Wohnen in Gemeinschaften und sitzen ihre Strafe ab, abgekapselt von der Außenwelt. Sie werden in eine neue Infrastruktur geworfen um den Umgang in der Gesellschaft richtig zu lernen und nicht neu intregriert werden zu müssen, sobald sie freikommen. Gleichzeitig werden sie aber auch behandelt und sollen von ihren Problemen geheilt werden.
Doch was wirklich dort vorgeht, davon haben sie keine Ahnung.
Denn jeder dieser Jugendlichen hat besondere, übermenschliche Kräfte. Und jeder von ihnen muss versuchen zu überleben. Ob untereinander oder gegenüber den Wissenschaftlern, die versuchen an die Kräfte dieser Jungen und Mädchen ranzukommen, sie zu stehlen und für sich zu benutzen. Denn Glass Dome ist kein Gefängnis, welches der integration und Heilund dient sondern ein riesiger Forschungscampus auf dem niemand die Regierungen von ihren Experimenten abhalten kann.
Und mitten drin bist du… doch für welche Seite du kämpfst solltest du dir genau überlegen…


»PLOT 1 - Ein Sturm zieht auf

Die ausgebrochenen Monster wurden besiegt. Die Wächter haben die Insel wieder aufgeräumt, und an sich scheint ein wenig Ruhe eingekehrt zu sein – so viel Ruhe, wie eine Gefängnisinsel es zulässt. Doch in den Tiefen der Labore Glass Domes scheint sich ein neuer Sturm zusammenzubrauen. Denn nicht jeder in der Regula scheint wirklich hinter dem zu stehen, was er tut. Ein mancher hat sich sogar eingeschlichen, der die Machenschaften der Wissenschaftle unterbinden will – und so kommt es, dass für einige Sekunden die sonst so helle Insel in eine schaurige Dunkelheit fällt. Nur einige Augenblicke, dann gehen die Lichter mit einem ächzenden Flackern wieder an und vertreiben die Schatten auf ein Neues. Nur, dass etwas anders ist als vorher. Du spürst es – jeder spürt es. Denn als die Lichter weichen, breitet sich ein unangenehmes Gefühl in der Kehle eines jeden Insassen aus. Ein brennen, als würde etwas überhitzen, dass deine Kehle austrocknen lässt. Und auch wenn auch dies nur einen kurzen Augenblick anzuhalten scheint, so lässt es einen bitteren, rauchigen Nachgeschmack. Was ist passiert? Sitzt dort nicht der Ortungschip, den man bei der Ankunft auf der Insel eingesetzt bekommen hat? Dann, in weiter Entfernung aus der Richtung des Instituts durchbricht das Geräusch einer Explosion die Nacht.

Wenige Momente später ertönen die ersten Alarmsirenen aus den Lautsprechern. Nicht wie letztes Mal eine Warnung, ein viel länger anhaltender und grellerer Ton, der dich gefrieren lässt. Schon einmal hast du ihn gehört, weiß aber nicht, wo. Dann erneut eine monotone Stimme durch die Anlage, diesmal über die Sirenen hinweg.

„Alle Insassen in Ihre Zellen. Alle Mitarbeiter werden gebeten, sich in ihre Wohnungen zu begeben. Es gibt einen Verstoß der Sicherheitsvorschriften im Sektor I1-019A. In Zehn Minuten wird die Ausgangssperre aktiv. Jeder, der außerhalb seiner Zelle vorgefunden wird, darf eliminiert werden.
Danke für ihre Aufmerksamkeit“

Noch ein Aufheulen der Sirenen. Dann kehrt vollkommene Stille auf der Insel ein. Nicht ein Ton scheint zu erklingen. Kein Windzug lässt die Blätter tanzen. Einsame Stille.
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast