Ein Lob, 4 Fragen und 300 Versuche mich unbeliebt zu machen

Hier können Fragen zum Board oder zur Anmeldungen gestellt werden, auch kannst du hier dein Lob oder deine Kritik äußern! Gäste können hier Threads eröffnen und Beiträge schreiben.
Benutzeravatar
Grigorij Chruschtschow
Mensch
Beiträge: 47
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 21:37
Geschlecht: Männlich
Alter: 32
Fraktion: Bürgerliche
Tätigkeit: Händler
Ort: https://exile-rpg.info/viewtopic.php?f= ... 1032#p1032
Charakterbogen: https://exile-rpg.info/viewtopic.php?f=144&t=181

Re: Ein Lob, 4 Fragen und 300 Versuche mich unbeliebt zu machen

#11

Beitrag von Grigorij Chruschtschow »

Viktor, my Darling, bist du schon wieder am Leute für ein neues VVorkmanship anwerben? <3

Und hallo Neuling. :)
Grigorij hat tatsächlich eine 6-jährige Tochter, die ich mal noch als NPC festmachen wollte. Naja, aber ob ich viel zum Schreiben/Spielen komme bleibt weiterhin fragwürdig. ^^°
Das Neuligramm

Re: Ein Lob, 4 Fragen und 300 Versuche mich unbeliebt zu machen

#12

Beitrag von Das Neuligramm »

Grigorij Chruschtschow hat geschrieben:
Fr 6. Dez 2019, 16:00
Viktor, my Darling, bist du schon wieder am Leute für ein neues VVorkmanship anwerben? <3
Ich bin sein neuer Frontmann :) Bitte nähern sie sich Herrn Vadulescu nicht zu plötzlich, zu ihrer eigenen Sicherheit.
Grigorij Chruschtschow hat geschrieben:
Fr 6. Dez 2019, 16:00
Und hallo Neuling. :)
Grigorij hat tatsächlich eine 6-jährige Tochter, die ich mal noch als NPC festmachen wollte. Naja, aber ob ich viel zum Schreiben/Spielen komme bleibt weiterhin fragwürdig. ^^°
Hallo zurück :-h
Es hängt ja auch ganz stark ab, wie sich der Plot zu Anfang entwickelt. Wenn sich beispielsweise ein mutiger Reliktjäger meiner annimmt, dann würde ein junges Mädchen eher hinderlich sein, wenn es eine Geschichte im Dorf ist, wäre sie natürlich willkommen, in welcher Rolle auch immer (Vielleicht brauchen die Eltern aus wichtigem Grunde einen Babysitter? Oder das arme Mädel läuft weg und ich finde es? Oder sie nervääähmm begleitet mich einfach so den ganzen Tag nach der Schule? Gibt ja unendlich viele Möglichkeiten :) ) - aber wie auch immer das dann geregelt wird ist sie als (fester) NPC natürlich auch in der Position, einfach mal für ein paar Wochen unbespielt zu sein :) Wenn man fragen darf - Was hält denn derzeit vom Schreiben ab?
Benutzeravatar
Miguel Rotolo
Moderator
Beiträge: 376
Registriert: So 25. Feb 2018, 11:52
Unterart: Wolf
Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Fraktion: Fraktionslos
Tätigkeit: Dieb, Kleinkrimineller
Ort: https://exile-rpg.info/viewtopic.php?f= ... t=90#p3030
Laune: hoffnungsvoll, misstrauisch
Geruch: Wolf
Sonstiges: viel zu enge Hose, Oberkörper frei sowie barfuß
Charakterbogen: https://exile-rpg.info/viewtopic.php?f=121&p=174#p174

Re: Ein Lob, 4 Fragen und 300 Versuche mich unbeliebt zu machen

#13

Beitrag von Miguel Rotolo »

Hallo Marvin.

Willkommen erst einmal. :-h
1. Blutspenden können auch für medizinische oder forschende Maßnahmen erfolgen. Die Blutbank arbeitet eng mit Ärzten und Forschern zusammen und sieht daher Blutspender ebenfalls gern, die sich für diese Art der Blutspende bereitstellen.

2. Blutspender werden nach ihrem Einverständnis gefragt und können auch ablehnen, ihr Blut für medizinische bzw. Forschungszwecke verwenden zu lassen.
Doch bis auf die ausgenommen Rassen wird das Blut immer für Blutnehmer vorgenommen. Kommt ein Blutspender in die Blutbank und ist dabei kein Engel, stellt er sich automatisch mit seiner Spende dafür bereit, dass diese für Vampire genutzt wird.

T-> Ich finde diese beiden Aussagen ein wenig unvereinbar/ ungenau formuliert. Die erste Nachricht klingt ja gerade so, als könnte man dort rein spazieren und sagen: "Hey, ich möchte was für die Forschung tun! Für Vampire habe ich nichts über, aber für die armen Forscher von der Uni!" Dies wird durch das Wort 'gern' nur verstärkt, beziehungsweise durch den Nebensatz 'die sich für DIESE Art der Blutspende bereitstellen'. Ich finde (auch dies ist eher eine Meinung und kein direkter Fehler), dass entweder 1. etwas umgeschrieben werden sollte oder eben das Konzept in 2., wobei das vermutlich eher unwahrscheinlicher ist ^^
Danke für die Kritik.
Ich werde mal überlegen, wie ich das etwas genauer formuliere.
Vielleicht hilft es schon, wenn man diese beiden Absätze tauscht, da der erste Punkt als Zusatzmöglichkeit gedacht ist. Dadurch ist er auch mit "kann" formuliert, während im zweiten klargestellt wird, für was das Blut hauptsächlich genutzt wird. :-?
Benutzeravatar
Grigorij Chruschtschow
Mensch
Beiträge: 47
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 21:37
Geschlecht: Männlich
Alter: 32
Fraktion: Bürgerliche
Tätigkeit: Händler
Ort: https://exile-rpg.info/viewtopic.php?f= ... 1032#p1032
Charakterbogen: https://exile-rpg.info/viewtopic.php?f=144&t=181

Re: Ein Lob, 4 Fragen und 300 Versuche mich unbeliebt zu machen

#14

Beitrag von Grigorij Chruschtschow »

Ich komme irgendwie nicht so damit klar Plots so Ewigkeiten laufen zu lassen. Ein paar Tage Abstand zwischen den posts und ich kann mich schon nicht mehr zum schreiben motivieren :s sagen wir... In vielen Fällen. Gerade probiere ich es aus mit bereitwilligen user'innen so zu machen, dass man sich mal nen nachmittag oder abend frei nimmt und da hin und her zu Posten :3
Benutzeravatar
Tom Weißgold
Mensch
Beiträge: 40
Registriert: Fr 6. Dez 2019, 21:04
Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Fraktion: Fraktionslos
Tätigkeit: Lehrer (?)
Ort: https://exile-rpg.info/viewtopic.php?f=63&p=3325#p3325
Laune: Schwach, verletzt, ängstlich, suchend
Geruch: Salzwasser
Sonstiges: Hat eine Jacke an
Ist nass
Linker Knöchel angestaucht
Frisch aus dem Portal
Charakterbogen: https://exile-rpg.info/viewtopic.php?p=3181#p3181

Re: Ein Lob, 4 Fragen und 300 Versuche mich unbeliebt zu machen

#15

Beitrag von Tom Weißgold »

Grigorij Chruschtschow hat geschrieben:
Sa 7. Dez 2019, 14:35
Ich komme irgendwie nicht so damit klar Plots so Ewigkeiten laufen zu lassen. Ein paar Tage Abstand zwischen den posts und ich kann mich schon nicht mehr zum schreiben motivieren :s sagen wir... In vielen Fällen. Gerade probiere ich es aus mit bereitwilligen user'innen so zu machen, dass man sich mal nen nachmittag oder abend frei nimmt und da hin und her zu Posten :3
Ich habe das in die Richtung selber noch nie ausprobiert. Wenn mein Charakter in einer Woche oder so durch ist könnte man das Ganze zwar vielleicht ausprobieren, aber ich bin mir nicht sicher, ob das was für mich ist, müsste ich drüber nachdenken, aber vielleicht findet sich ja wirklich was zusammen? Mal sehen :)
Gib mir einfach erstmal vielleicht Zeit, einen PP zu finden und wenn gerade Ebbe herrscht komme ich auf dich zurück, aber wer weiß, vielleicht reizt mich der Gedanke dann ja doch demnächst? Ich werde mich melden :)
Du warst alles was ich habe,
Du warst alles, was ich bin.
Ich werde dich auf ewig suchen.
Bis ich dich finde. Bis ich mich finde.

'Denken'
"Sprechen"

Toms Steckbrief
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast